Was tun wir Tieren in der Landwirtschaft an?

Jedes Kind sieht die Grausamkeit: Diese Wesen haben Gefühle und spüren sowohl Leid als auch Freude. Landwirtschaftlich gehaltene Tiere in Käfigen erfahren unendliches Leid, da ihre Bewegungsfreiheit massiv eingeschränkt ist und beinahe alle natürlichen Verhaltensweisen unterdrückt werden.

Hunderte Millionen Tiere in der gesamten EU durchleiden diesen Albtraum. Muttersauen werden gezwungen, ihre Ferkel in Gitterkäfigen zu stillen, Kaninchen und Wachteln erdulden ihr gesamtes Leben in trostlosen Käfigen. Sehr junge Kälber werden in Einzelbuchten gepfercht, viele Hühner werden noch immer in Käfigen gehalten. Enten und Gänse werden eingesperrt und zwangsgemästet, um Stopfleber zu produzieren.

Gemeinsam können wir Europa von diesen Käfigen befreien. Mach mit und unterzeichne unsere Europäische Bürgerinitiative (Petition) zum Verbot von Käfigen in der Nutztierhaltung in Europa. Wenn sich über eine Million Menschen zusammentun, können wir eine Zukunft ohne Käfige erreichen.

Deine Daten: Deine personenbezogenen Daten werden mit größter Sorgfalt behandelt. Sie werden sicher gespeichert und zur Bestätigung Deiner Unterschrift für die Petition verwendet. Solltest Du zustimmen, E-Mails von Deutsches Tierschutzbüro e.V. zu erhalten, kannst Du diese Zustimmung jederzeit widerrufen.

Werde teil der Geschichte füt Tiere in der Landwirtschaft

UNTERSTÜTZE JETZT DIE KAMPAGNE >

<zurück

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.