Igelfreundlicher Garten

IgelTagsüber verstecken sich Igel im Herbst in Kompost- oder Reisighaufen, einer Böschung oder einer Hecke. Sie verlassen das Versteck nur zwischen Dämmerungsbeginn und Morgengrauen, um auf Nahrungssuche zu gehen.
Lassen Sie daher aufgehäufte Gartenabfälle liegen. Sie sind oft ein ideales Winterquartier für die Tiere.

Quelle: Deutscher Tierschutzbund

Weiterlesen →

Aktion Tasso – Registrierung schützt vor Verlust!

tasso-wkEntläuft ein Tier, so ist das immer dramatisch. Das zeigen die vielen Telefonate, die täglich in der TASSO-Notrufzentrale eingehen. Zu den Gefahren für den Ausreißer kommen schlaflose Nächte sowie Sorgen und Ängste bei den Besitzern. Was das Weglaufen betrifft, so wiegen sich viele Besitzer von Wohnungskatzen scheinbar in großer Sicherheit.

Quelle: Tasso e.V.

Weiterlesen →

Felicia im Glück …

Liebes Tierschutzverein Schleissheim Team, durch eure Anzeige zur Vermittlung von der blinden Katze Felicia sind wir auf sie aufmerksam geworden. Es war, so zu sagen, Liebe auf den ersten Blick 😍 Heute durften wir sie mit nach Hause nehmen und … Weiterlesen →

Bengalkatzen suchen ein Zuhause

Kira: Bengalkatze weiblich ca 2 Jahre Kira ist eine hübsche und Anfangs vorsichtige Kätzin die ein wenig Zeit braucht um aufzutauen. Mehrere Bengalkatzen warten auf einen schönen Platz am bes­ten mit Frei­gang damit sie ihre Ener­gie aus­le­ben kön­nen. Oder in … Weiterlesen →

Geschichte über Lia & Tasha

13958095_1301042193241281_7457921006991008046_oLange hatte es gedauert, aber endlich ist mein Traum von meinen eigenen Katzen in Erfüllung gegangen. Als ich Vievie (jetzt Lia) und Veebee (jetzt Tasha) gesehen hatte, war es direkt um mich geschehen 😀

Nun sind die Beiden bereits seit 1 1/2 Wochen im neuen Zuhause und was soll ich sagen? Ich bin begeistert und überglücklich. Dafür, dass die beiden zuvor keine Wohnung kannten, haben sie sich super eingelebt.

Bereits am zweiten Tag durfte ich Lia streicheln 😛 . Inzwischen werde ich ständig mit einem Miauen von ihr begrüßt (es hört sich ein bisschen an wie eine Quietscheente 😀 . Auch der Balkon wurde bereits in Beschlag genommen und ausführlich getestet.

v-v-8 v-v-3 v-v-4

Tasha brauchte ein bisschen länger mit der Eingewöhnung, aber inzwischen werde ich auch von ihr mit einem lauten Schnurren begrüßt. Nur mit lauten Geräuschen kommt sie noch nicht so zurecht (solange sie nicht selbst die Ursache dafür ist – sie ist ein bisschen ein Trampel) – das wird aber mit jedem weiteren Tag besser.

Und wer hätte gedacht, dass Tasha noch so verspielt wird? Ich habe bereits eine Ladung Teppiche gekauft, damit mein Nachbar nicht mitbekommt, wenn die zwei um 4 Uhr nachts zusammen durch die Wohnung pesen.

v-v-7 v-v-1-1 v-v-9

Ich bin überglücklich, dass ich die Beiden habe ❤️

Liebe Grüße,
Saskia Heckele

Wir trauern …

… um einen lieben Menschen und um eine grossartige Tierschützerin, wir werden Heide in respektvoller Erinnerung behalten. Tierschützerin, Initiatorin und Bauleiterin des Tierheims „Agneshaus“ G. Heide Kraus-Preiss  * 07.06.1939 † 27.07.2016 Requiem am Dienstag, 2. August 2016, um 10.30 Uhr … Weiterlesen →

Tag der Offenen Tür 2016 im Tierheim „Agneshaus“

tot-2016-1-124 Katzen, zwei Meerschweinchen und ein Kaninchen zeigten sich von ihren besten Seiten, denn sie bekamen jede Menge Besuch: am 24. Juli beim Tag der offenen Tür im Unterschleißheimer Tierheim Agneshaus Am Weiher herrschte bei herrlichem Wetter wahrlich reger Andrang 🙂

Der Tierschutzverein Schleissheim hatte sich für die Gäste auch einiges einfallen lassen…

Weiterlesen →

❤️ Wir trauern

trauer-0Wir trauern um einen lieben Menschen und um eine grossartige Tierschützerin, Initiatorin und Bauleiterin des Tierheims „Agneshaus “,
wir werden sie in respektvoller Erinnerung behalten.

G. Heide Kraus-Preiss
* 07.06.1939 † 27.07.2016

Ein jeder steht allein auf dem Herzen der Erde,
getroffen von einem Sonnenstrahl und schon ist es Abend! (S. Quasimodo)

Und dann kam Fritzi …

Es gibt nicht nur unter den Katzen Glückskinder!!!
Nachdem mein Kater Robbi an Heiligabend eingeschläfert werden musste, wollte ich unser Haus wieder mit Katzenleben füllen. Es fehlte einfach ein Schnurren und Miauen. Mitte Januar kam der Anruf von Frau Förster: “Ich hab die richtige Katze für dich.“

fritzi-4

Und dann kam Fritzi 😀 😀 😀

Dem jungen Kater, der auf der Straße gelebt hat, musste ein Stück vom Schwanz amputiert werden, was ihn und uns aber nicht störte.

Schon bei meinem Besuch auf der Krankenstation konnte auch der Kragen ihn nicht von einer großen Schmuseoffensive abhalten. Wenn er einen auf Kampfkater machte und sein Fell sträubte, sah der noch fast nackte Schwanz nach Flaschenbürste aus.

 
fritzi-1Ängstlich im neuen Haus? NEIN – es wurde gleich mal Alles erkundet. Er ließ sich sämtliche Zimmer zeigen. Jede Tür musste geöffnet werden, bevor er dann eine Pause im Wohnzimmer machte, anschließend den Fressnapf aufsuchte und alles bis auf den letzten Krümel verputzte, was sich in den kommenden Wochen nicht änderte.

Weil er noch nicht raus durfte, tobte er sich im Haus aus: Zeitungen und Papier wurden in Fetzen gerissen, die Anrichte und der Tisch geplündert und die Fensterbank erst von ihm – dann von mir abgeräumt.

Dabei schaute er uns so treuherzig an, dass man ihm gar nicht böse sein konnte.
 
fritzi-2Seit er eine Katzenklappe hat und raus darf, macht er im Haus nicht mehr so viel Unsinn und ist ausgeglichener.

Er ist ein absoluter Kampfschmuser und lässt keinen Widerspruch gelten – auch nicht wenn er nach einem Ausflug im strömenden Regen nachts aufs Bett springt, sich pitschnass an den Hals schmiegt und schnurrt.

Auch vor einer Berner Sennhündin, die bei uns auf Besuch war, hat er keine Angst, genauso wenig wie vor dem Staubsauger. Er ist einfach eine coole Socke.

Im Garten „hilft“ er , indem er alles was ich auszupfe oder einsetze mit den Pfoten noch mal berührt und schaut, ob alles seine Richtigkeit hat. Bevor ich aufs Rad steige, muss ich ihn ins Haus befördern. Er läuft mir sonst nach wie ein Hund.

Wie ihr auf dem Bild seht, hat er auch keine Hemmungen meine Kirschen zu mausen- allerdings nur, um an den Stängeln zu knabbern.

Ich weiß nicht wer von uns mehr Glück hat: er mit uns oder wir mit ihm!

Liebe Grüße
Margit Scherer

Besuch der 2. Klasse der Berglwaldschule Oberschleißheim

Besuch- Berglwaldschule-2Am Dienstag, den 19.7.2016 schauten unsere vierbeinigen Schützlinge mit großen Augen auf die Besucher, die da ins Agneshaus kamen. Sooo viele auf einmal, und, die waren ja gar nicht so schrecklich groß….!

Nach vielen „mei sind die süüüüß“ Rufen und „ die möchte ich am liebsten alle mitnehmen“ wurden viele Fragen beantwortet und die Kinder erzählten stolz von ihren eigenen Katzen und Kaninchen zu Hause.

Weiterlesen →

Hanni – reserviert

Die Tiger-Katze Hanni wurde in erbärmlichem Zustand aufgefunden. Von Flöhen fast aufgefressen und mit sehr starkem Katzenschnupfen kam sie zu uns und hat sich aber dank intensiver Pflege zu einer wahren Schönheit entwickelt. An die schlechte Zeit erinnert nur noch … Weiterlesen →